Einsatzübung im Logistikzentrum Sonepar


 

Das Zentrallager der Sonepar Deutschland/Region Süd GmbH im Langweider Industriegebiet war Ziel einer Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Langweid. Nach umfangreichen Erweiterungsbauten war es erforderlich, dass sich die örtlichen Feuerwehrkräfte mit dem Objekt vertraut machten. 50 Einsatzkräfte samt Jugendgruppe rückten an und bekämpften den fiktiven Brand einer Halle des Logistikzentrums.

 

 

Sich bei stockfinsterer Nacht auf einem durch Erweiterungsbauten wesentlich veränderten Firmengelände zu orientieren, das zählte zu den Herausforderungen der Freiwilligen Feuerwehr Langweid im Rahmen einer Einsatzübung bei der Firma Sonepar. Allein die neue Kabelhalle des Elektrofachgroßhändlers im Langweider Industriegebiet misst 8000 Quadratmeter. Noch waren die Bauarbeiten nicht vollständig abgeschlossen als sich die Langweider Wehr mit dem Objekt vertraut machte. Durch Abdichtungsarbeiten am Dach einer Lagerhalle war ein Brand ausgebrochen, das war das Übungsszenario, das die Langweider Feuerwehrler an einem kalten Oktoberabend erwartete. 50 Einsatzkräfte samt Jugendgruppe rückten mit fünf Fahrzeugen an. Kommandant Markus Kopold bildete aufgrund der großflächigen Ausdehnung des Objekts zwei Brandabschnitte. An der Südseite der Lagerhalle gingen das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 und die Drehleiter in Position und nahmen über einen Überflurhydrant die Brandbekämpfung auf. Die Nordseite der Lagerhalle fuhren das Löschgruppenfahrzeug LF 8 und der Versorgungs-Lkw an. Auch eine Gruppe der Jugendfeuerwehr war mit von der Partie und brachte mehrere Strahlrohrein Position. Das Mehrzweckfahrzeug bildete mit seiner modernen Kommunikationstechnik die Basis für die Einsatzleitung. Besonders wichtig war auch das Ausleuchten der Einsatzstellen wobei besonders das Beleuchtungssystem Powermoon wertvolle Dienste leistete. Aufgrund des enormen Löschwasserbedarfs konnte auch gleich die Leistungsfähigkeit der vorhandenen Wasserversorgung einem Test unterzogen werden. Am Ende war Kommandant Markus Kopold mit dem Übungsablauf zufrieden und auch Herr Wieser von der Firma Sonepar wie auch Langweids Bürgermeister Jürgen Gilg dankten der Langweider Feuerwehr für die gezeigte Leistung und die stete Einsatzbereitschaft (art).

 

                       

Das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 im Löscheinsatz über den Dachmonitor im Logistikzentrum der Firma Sonepar.

 

Bild: Buchart Johann