Faschingswagen "Firefighters go to Space"

Zum fünften Mal in Folge ist in Langweid ein Faschingswagen gebaut worden. Zahlreiche Jugendliche der Langweider Feuerwehr haben ihrer Phantasie freien Lauf gelassen. Der Faschingswagen mit dem Motto „Firefighters go to Space“ ist rechtzeitig zur närrischen Saison fertig geworden. Nach der Einweihung durch den Kommandanten Markus Kopold ging es zu einer Vorstellungsrunde durch Langweid.

 

 

Ein zehn Meter langer Lkw-Anhänger der Firma Getränke Müller bildet die Basis des imposanten Faschingswagens. Nach intensiver Beratung sollte es dieses Jahr verkleidet als Astronauten mit einer Rakete in das Weltall gehen. Ein interessantes Thema, das im Hinblick sowohl in der Konstruktion als auch in der künstlerischen Ausgestaltung anspruchvoll in der Umsetzung war. Trotzdem waren die Pläne schnell gezeichnet und dank zahlreicher örtlicher Sponsoren das nötige Material besorgt. Nach neun Wochen Bauzeit und ca. 1.100 Arbeitsstunden kann sich das Ergebnis sehen lassen. Die Trägerrakete samt Treibstofftanks und das Spaceshuttle sind deutlich erkennbar und prägen den Wagen nicht zuletzt durch die imposante Höhe. Zahlreiche Jugendliche der Langweider Feuerwehr haben ihre handwerklichen und gestalterischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Herzstück des Faschingswagens ist jedoch die ausgefeilte Licht- und Soundanlage. Bei der Vorstellung des Wagens im Hof des Feuerwehrhauses dankte der Projektleiter des Bauteams und stellvertretender Vorstand, Fabian Greppmeier, den Sponsoren und den zahlreichen Helfern. Auch Bürgermeister Jürgen Gilg war sichtlich beeindruckt von dem imposanten Gefährt und wünschte den Jugendlichen viel Spaß bei den bevorstehenden Umzügen. Langweids Kommandant Markus Kopold weihte den Wagen, der aufgrund des starken Regens teilweise mit Planen abgedeckt werden musste, mit einer Sektdusche ein. Gezogen von einem Bulldog, die Besatzung im stilgerechten Astronauten-Outfit mit Rauch aus der Nebelmaschine ging es dann mit Lichteffekten und Partysound zur Vorstellung des Wagens durch Langweids Straßen. Mit bei der Ortsrunde war auch ein zweiter Faschingswagen. Die Jugendgruppe Langweider Bauwagen hat einen beachtlichen Wagen mit dem Thema „Dschungelparty“ gebaut. Die Faschingsgefährte können noch bei den Umzügen in Dillingen, in Welden, in Grießbeckerzell und in Gablingen in Aktion bestaunt werden. (art.)

 

 

Ab in das Weltall – heißt es bei der Langweider Feuerwehr im diesjährigen Fasching. Der Faschingswagen ist rechtzeitig fertig geworden. Gruppenbild der Besatzung mit Bürgermeister Jürgen Gilg und den Sponsoren.

 

 

Foto: Johann Buchart