Markus Kopold weiter an der Spitze de Langweider Feuerwehr - Christian Steiner wird sein Stellvertreter

Markus Kopold führt für weitere sechs Jahre die Freiwillige Feuerwehr Langweid als erster Kommandant. Christian Steiner folgt Stephan Kratzer im Amt des stellvertretenden Kommandanten nach. Als Vertrauensmänner wurden Werner Kopold, Manuel Weiß und Patrick Theis bestätigt. Das sind die Ergebnisse der Dienstversammlung der Langweider Feuerwehr. Thomas Holzapfel konnte für 25-jährige aktive Dienstzeit ausgezeichnet werden. Trotz der schwierigen Standortsuche versprach Bürgermeister Jürgen Gilg, dass es in Sachen Neubau des Gerätehauses mit Nachdruck weiter ginge.

 

 

Zum offiziellen Start der Übungssaison stand bei den aktiven Feuerwehrleuten und den Jugendgruppen der Langweider Feuerwehr die Dienstversammlung auf dem Programm. Unfallverhütung, die Vorstellung der Mannschaftsaufstellung, die Besprechung des Übungsplanes, die Planung der Leistungsprüfungen und aktuelle Informationen standen routinemäßig auf der Tagesordnung. Spannend wurde es bei der Wahl der Führungsspitze der aktiven Wehr, nachdem Stephan Kratzer nach neun Jahren Amtszeit aus persönlichen Gründen vorzeitig als Stellvertretender Kommandant aufhören musste. Keine Überraschung brachte die Neuwahl des ersten Kommandanten, da sich Markus Kopold nach 26 Jahren Dienstzeit als zweiter und erster Kommandant erneut zur Wahl stellte. Einstimmig wurde er für weitere sechs Jahre an der Spitze der Wehr bestätigt. „Standing Ovations“ gab es von den 62 wahlberechtigten Feuerwehrleuten, als Kopold die Wahl annahm. Für die Position des Vize-Kommandanten wurde der 27-jährige Bauingenieur Christian Steiner vorgeschlagen, der als Gerätewart und Gruppenführer bereits einschlägige Erfahrungen aufweisen kann. Auch er freute sich über die einstimmige Bestätigung durch die aktive Mannschaft. Zum Abschluss der Wahlgänge wurden noch die bisherigen Vertrauensleute Werner Kopold, Manuel Weiß und Patrick Theis in ihren Ämtern bestätigt. Auch Bürgermeister Jürgen Gilg freute sich über die reibungslosen Wahlen und die große Kontinuität in der Führungsspitze der Langweider Feuerwehr. „26 Jahre ganz Vorne, das ist eine beachtliche Leistung“, betonte Gilg mit Blick auf den engagierten Kommandanten. Großer Dank wurde auch Stephan Kratzer zuteil. Der bisherige und neue Kommandant Markus Kopold würdigte die neun Jahre Zusammenarbeit in der Führungsspitze der Wehr. „Wir haben seine fachliche Kompetenz und seine besonnene Art sehr geschätzt und ich konnte mich hundertprozentig auf ihn verlassen“ resümierte Kopold an seinen scheidenden Vize gewandt. Ein weiterer Höhepunkt des Abends war dann die Ehrung von Thomas Holzapfel für 25-jährige aktive Dienstzeit. Kreisbrandinspektor Reiner Kuchenbaur übernahm die Verleihung des silbernen Ehrenkreuzes des Freistaats Bayern. Gute Nachrichten verkündete auch noch Bürgermeister Gilg in Anbetracht des hoffnungslos überfüllten Schulungsraums. „Ein neues Feuerwehrgerätehaus steht auf der Agenda, der anstehende Feuerwehrbedarfsplan wird dies untermauern, wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück“, stellte er in Aussicht. Als weitere Personalien vermeldete Kommandant Kopold noch, dass Maximilian Lechner als Gerätewart nachfolgt und dem großen Andrang bei der Jugendfeuerwehr Rechnung tragend, Simon Strempfl als zusätzlicher dritter Jugendwart antritt. (art.).

 

 

Kommandant Markus Kopold bei seinen Ausführungen zur Dienstversammlung.

 

 

Bürgermeister Jürgen Gilg als Dienstherr der Langweider Feuerwehr.

 

 

Der Wahlausschuss beim Auszählen der Stimmzettel.

 

 

Markus Kopold nimmt die Wahl zum Kommandanten an.

 

 

Christian Steiner nimmt die Wahl zum Stellvertretenden Kommandanten an.

 

 

Kreisbrandinspektor Reiner Kuchenbaur ehrt Thomas Holzapfel für 25-jährige aktive Dienstzeit.

 

 

Vorstand Markus Hörmann sagt danke für neun Jahre Amtszeit als Stellvertretender Kommandant zu Stephan Kratzer.

 

 

Der scheidende Vize Stephan Kratzer blickt gerne auf seine Amtszeit zurück.

 

 

Weitere Personalien: Michal Hinz (von links) Glückwunsch zum Gruppenführerlehrgang, Simon Strempfl als zusätzlicher Jugendwart, Christian Steiner erhält seine Rangabzeichen als Stellvertretender Kommandant von Markus Kopold.

 

 

Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit bei der Leitung der aktiven Wehr. Kommandant Markus Kopold und Stellvertreter Christian Steiner.

 

 

Kommandant Markus Kopld (links), Stellvertreter Christian Steiner (Mitte) und Bürgermeister Jürgen Gilg (rechts) freuen sich über die große Beständigkeit in der Führungsspitze der Langweider Feuerwehr.

 

 

Kreisbrandinspektor Reiner Kuchenbaur (von links), Christian Steiner, Thomas Holzapfel, Bürgermeister Jürgen Gilg und Markus Kopold freuen sich über das 25-jährige Dienstjubiläum von Thomas Holzapfel.

 

 

Bürgermeister Jürgen Gilg (von links), Christian Steiner, Markus Kopold, Stephan Kratzer und Kreisbrandinspektor Reiner Kuchenbaur danken Stephan Kratzer für neun Jahre Dienstzeit als Kommandantenstellvertreter.

 

 

Bilder: Buchart Hans