Erfolgreiche Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz"

Neuer Rekord bei der Freiwilligen Feuerwehr Langweid. Gleich vier Durchgänge der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“ waren erforderlich, um alle 26 Teilnehmer zu testen. Mit 12 Jugendlichen unter 18 Jahren stellte sich die Jugendgruppe ihrem ersten großen Leistungstest. Kreisbrandmeister Wolfgang Baumeister war von der personellen Stärke beeindruckt und bescheinigte eine tadellose Leistung. Jugendwart Thomas Hörmann erreichte das höchste Leistungsabzeichen der Stufe Gold/Rot.

Bei allen Prüfungsdurchgängen meisterten die Langweider Feuerwehrler die einzelnen Prüfungsteile Knoten und Stiche, Löschaufbau und Kuppeln einer Saugleitung im Rahmen der vorgesehenen Zeit- und Fehlervorgaben. Spannend war es für zwei Teams von der Jugendfeuerwehr. Für die Nachwuchsfeuerwehrkräfte war es nämlich die erste Leistungsprüfung. Gut vorbereitet von Jugendwart Thomas Hörmann zeigten sie, dass die feuerwehrtechnischen Handgriffe sitzen. Aber auch die anderen beiden Teams um den stellvertretenden Kommandanten Christian Steiner, der die Position als Gruppenführer übernahm, überzeugten mit einem umsichtigen und routinierten Prüfungsablauf.

 

Nach den bestandenen Prüfungen freute sich Langweids Kommandant Markus Kopold über das gute Abschneiden seiner Truppe und bedankte sich für den Fleiß bei den Vorbereitungsübungen. Neben der großen Anzahl von Prüfungsteilnehmern bemerkte Kopold auch, dass der Frauenteil mit zehn jungen Feuerwehrdamen beachtlich wäre.

 

Aus den Händen von Kreisbrandmeister Wolfgang Baumeister und den Schiedsrichtern Kreisbrandmeister Martin Metzger und Stephan Kratzer erhielten folgende Feuerwehrleute das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze: Nadine Hoffmann, Nicole Holzapfel, Andreas Kopold, Moritz Kratz, Tabea Everet, Laura Dirr, Simon-Luca Napolitano, Laura Napolitano, Lisa Hasmüller, Michael Seitz, Sandra Steiner und Verena Dirr. Silber gab es für Markus Hochhuber und Andrea Steigleder. Das Abzeichen der Stufe Gold erzielten Martin Buchart, Robin Kramer, Martin Schallner, Markus Urbanski und Anna Beck. Gold/Blau gab es für Bernhard Gleich. Das zweithöchste Abzeichen der Stufe Gold/Grün ging an Michael Hinz, Maximilian Lechner, Christian Steiner, Holger Pauli und Tim Burggraf. Das höchste Abzeichen der Stufe Gold/Rot nahm Thomas Hörmann in Empfang (art).

 

 

Das Prüferteam Schiedsrichter (von links) Stephan Kratzer, Kreisbrandmeister Martin Metzger und Kreisbrandmeister Wolfgang Baumeister.

 

 

Die Positionen werden ausgelost.

 

 

Prüfungsteil Knoten und Stiche, Rettungsknoten.

 

 

Prüfungsteil Kuppeln einer Saugleitung.

 

 

Spannung bei der Trockensaugprobe mit Maschinist Michael Hinz.

 

 

Jugendfeuerwehrler beim Prüfungsteil Knoten und Stiche.

 

 

Die Teilnehmer mit dem Prüferteam beim Gruppenfoto.

 

 

Stellvertretender Kommandant Christian Steiner (links) und Kommandant Markus Kopold (rechts) gratulieren Jugendwart Thomas Hörmann zum höchsten Leistungsabzeichen der Stufe Gold/Rot.

 

 

Bilder: Johann Buchart