Erste-Hilfe-Ausbildung für angehende Feuerwehrleute


 

Zwei Samstage pauken hieß es für 20 Feuerwehranwärter der Langweider Feuerwehr. Nachdem der feuerwehrspezifische Teil der Truppmannausbildung bereits im Sommer absolviert wurde, stand jetzt noch der 16-stündige Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm. Der Ausbilder Gerhard Walzel verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand.

 

 

Im Rahmen der Feuerwehrgrundausbildung hatten die angehenden Feuerwehrleute bereits die wichtigsten Dinge für den Feuerwehrdienst gelernt. Im Ausbildungsplan der Truppmannausbildung ist jedoch auch ein Kurs in Erster Hilfe vorgesehen. Bei Einsätzen ist nicht immer der Rettungsdienst vor der Feuerwehr am Unfallort. So muß auch jeder Feuerwehrmann in der Lage sein, die ersten lebensrettenden Sofortmaßnahmen im Notfall zu beherrschen. Unter der bewährten Leitung von Erste-Hilfe-Ausbilder Gerhard Walzel verfolgte der Langweider Feuerwehrnachwuchs die Ausbildung mit großen Interesse. Die Grundlagen der Hilfeleistung, akute Störungen der Vitalfunktionen, Wunden sowie sonstige Erkrankungen und Verletzungen waren die Themenschwerpunkte. Neben theoretischen Ausführungen standen natürlich auch umfangreiche eigene praktische Übungen der Teilnehmer im Fordergrund. Besonders geübt wurden natürlich Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen, wie beispielsweise das korrekte Abnehmen eines Motorradhelmes. Bei einem Abschlusstest konnte sich Ausbilder Gerhard Walzel vom guten Wissenstand der Teilnehmer überzeugen. Alle 20 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr konnten ihre Teilnahmeurkunde entgegennehmen.

Auch der stellvertretende Kommandant Stephan Kratzer bedankte sich bei den Jugendlichen für den großen Einsatz und ermutigte sie, das Erlernte für den Ernstfall immer wieder zu üben.

Mit einer Überraschung wartete der seit beinahe 40 Jahren tätige Erste-Hilfe-Ausbilder Gerhard Walzel auf. „Dies war mein letzter Erste-Hilfe-Kurs, ich gehe in den wohlverdienten Ruhestand“ erklärte er. Das Urgestein der Langweider Wasserwacht, der engagierte Rotkreuzler und der ehemals aktive Feuerwehrmann hat bereits Generationen von jungen Menschen in erster Hilfe ausgebildet. Mit seinem spannenden Unterricht und großem Fachwissen konnte er immer für sein Anliegen, Menschen in Not zu helfen, begeistern. Besonders freute er sich, dass er mit dem Langweider Feuerwehrmann Dominik Müller einen Nachfolger für seine Aufgaben empfehlen kann. (art.)

 

Praktische Übungen waren ein Schwerpunkt bei der Erste-Hilfe-Ausbildung der Langweider Jugendfeuerwehr.

 

 

Ausbilder Gerhard Walzel verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand.

 

Bilder: Buchart

 

Style Setting

Fonts

Layouts( inner pages )

Direction

Template Widths

px  %

px  %