Jugendfeuerwehr beim Kanuausflug im Altmühltal

Ein Ausflug der besonderen Art stand bei der Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Langweid auf dem Programm. Ein Zwei-Tages-Ausflug in den Naturpark Altmühltal sollte es sein. Besonders die Kanutour begeisterte alle 21 Jugendlichen und sollte auch eine Anerkennung für den engagierten Ausbildungseinsatz der letzten Monate sein.

 

 

Mit neun Kanus gingen die 21 Jugendlichen der Langweider Jugendfeuerwehr samt den sechs Betreuern in Solnhofen bei leichtem Regen an den Start. Nach kräftigem Paddeln stärkten die Wurstsemmeln in der Mittagspause an der Hammermühle für den weiteren Weg. Dann wurde auch noch das Wetter besser. Wasserrutschen und Badeeinlagen sorgten bei angenehmen Temperaturen für viel Spaß auf der weiteren Wegstrecke durch den Naturpark Altmühltal. Natur pur und entspannte Stunden auf einem gemächlich dahinfliesenden Gewässer ließen die Tour am Abend in Breitenfurt enden. Am dortigen Zeltplatz hieß es Zelte aufbauen bevor es zum Grillen mit anschließendem Lagerfeuer überging. Am nächsten Tag wurden gemütlich die Zelte abgebaut und es ging wieder zurück in die Heimat. Langweids Jugendwart Thomas Hörmann freute sich über den gelungenen Ausflug, der seinen Schützlingen einmal abseits des normalen Übungsbetriebes die Gelegenheit gab, die Gemeinschaft zu vertiefen. „Ein toller Ausflug, der allen Spaß gemacht hat und auch Belohnung für den engagierten Übungsfleiß darstellen soll“, fasste Hörmann zusammen. (art.)

 

Paddel hoch hieß es als die Langweider Jugendfeuerwehr mit neun Kanus in Solnhofen an den Start der Paddeltour ging.

 

 

 

Die gemütlich dahinfliesende Altmühl bot auch einige spannende Wasserrutschen.

 

 

Bilder: FF Langweid

 

 

Style Setting

Fonts

Layouts( inner pages )

Direction

Template Widths

px  %

px  %